IDAHOT Day am Campus Neuss - Der Regenbogen hat mehr als eine Farbe



16. Mai 2019

Mitarbeiter*innen von Janssen und Johnson & Johnson haben am Standort Neuss erneut die Regenbogenflagge gehisst. Damit stimmen sich die Mitarbeiter*innen auf den Internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie (IDAHOT) ein, der seit 2004 weltweit am 17. Mai gefeiert wird. Der Tag macht auf die Diskriminierung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, Transgender und intersexuellen (LGBTQI*) Menschen aufmerksam.

Fokus auf Transgender

Unter dem diesjährigen Motto „Der Regenbogen hat mehr als eine Farbe“ und dem Fokus auf Transgender hat die 2017 gegründete LGBTQI-Mitarbeitergruppe neben dem Hissen der Flagge viele weitere Aktivitäten vorbereitet. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Podiumsdiskussion sowie ein Informationsstand und verschiedene Aktionen in den Gebäuden, die zum Nachdenken über das Geschlechterverständnis und Transgender-Themen anregen sollen. Die Mitarbeitergruppe in Deutschland ist Teil der weltweiten Initiative „Open & Out“ des Mutterkonzerns Johnson & Johnson.

„Mit unseren Aktionen möchten wir dieses Jahr zeigen, dass eine Person im Inneren anders sein kann, als sie von außen erscheint. Und dass das absolut in Ordnung ist. Gleichstellung und Toleranz sind für Unternehmen und die Gesellschaft unabdingbar. Bei Janssen und Johnson & Johnson fühlen wir uns wirklich wie eine Familie und schaffen ein respektvolles Arbeitsumfeld für alle Mitarbeiter*innen.“, so Andreas Gerber, Vorsitzender der Geschäftsführung von Janssen Deutschland.

Teilnahme an Cologne Pride, Sticks & Stones, Pink Monday und Fantasypride

In den kommenden Monaten haben Janssen und Johnson & Johnson weitere Aktionen geplant, um Diversität zu fördern und LGBTQI-Mitarbeiter zu unterstützen. So sponsert der Gesundheitskonzern erneut die Sticks&Stones, Europas größte LGBT+ Job- und Karrieremesse, im Mai in Berlin. Außerdem nehmen Mitarbeiter*innen im Juli zum zweiten Mal mit einem eigenen Wagen am ColognePride teil. Und auch beim Pink Monday auf der Düsseldorfer Rheinkirmes und der Fantasypride im Phantasialand Brühl ist Janssen mit dabei.

Ralf-Michael Berger, Diversity & Inclusion Beauftragter bei Johnson & Johnson Consumer, unterstreicht die Bedeutung dieses vielseitigen Engagements wie folgt: „Sich für Diversity & Inclusion einzusetzen, so wie es Initiativen wie Open & Out es tun, ist eine wirklich bereichernde Erfahrung - persönlich wie beruflich. Ich kann nur jeden Mitarbeiter und Mitarbeiterin dazu ermutigen und einladen, unser Unternehmen Johnson & Johnson auch auf diese Weise kennen und schätzen zu lernen.“ 

 

*LGBTQI steht für Lesbian Gay Bisexual Trans Intersex Queer

Johnson & Johnson (Corporate) | www.jnj.com