Verantwortungsvoll produzieren

Das o.b.® Werk in Wuppertal fertigt jährlich mehr als zwei Milliarden Tampons nicht nur in bewährter Qualität, sondern auch besonders ressourcenschonend. Werksleiter Wolfgang Klehr erläutert, warum Nachhaltigkeit im größten Tamponwerk von Johnson & Johnson großgeschrieben wird.

 

Herr Klehr, seit gut zwei Jahren bezieht das o.b. Werk seinen Strom vollständig aus regenerativen Quellen.  Was waren die Beweggründe für die Umstellung?

Wir denken kontinuierlich darüber nach, wie wir o.b. Tampons noch umweltfreundlicher herstellen können. Dazu verpflichtet uns unser Unternehmenscredo. Bereits 1943 haben wir darin festgelegt, ökologische, unternehmerische und soziale Verantwortung zu übernehmen. Der Konzern setzt sich alle fünf Jahre neue Nachhaltigkeitsziele und jeder Standort arbeitet fortwährend daran, zu ihrem Erreichen beizutragen. Ein Beispiel ist die Umstellung des o.b. Werks auf Ökostrom.

 

Gibt es neben der Umstellung auf Ökostrom weitere Meilensteine für Nachhaltigkeit, auf die Sie stolz sind?

Ja, zum einen unsere Zertifizierung nach dem Umweltmanagement-system ISO 14001 im Jahre 2001. Durch Mess- und Kontrolltools konnten wir unsere Prozesse weiter professionalisieren und an Verbesserungen arbeiten. Mit Erfolg: Wir haben unsere Abfallmenge in den letzten 4 Jahren um 13 Prozent verringert. Heute sind die Verpackungsmaterialien und der Verpackungsbeileger zu 100 Prozent recyclebar. Zudem drucken wir auf FSC-zertifiziertem Papier und mit pflanzlichen Farben. Und, einer unserer größten Meilensteine: Innerhalb der vergangenen zehn Jahre haben wir 33 Prozent Kohlendioxid eingespart.

 

Wie ist Ihnen das gelungen?

Durch ein Zusammenspiel aus mehreren Maßnahmen. Wir haben das nunmehr 120 Jahre alte  Gebäude besser isoliert und Maschinen modernisiert, um unseren Energieeinsatz zu verringern.

 

Wie viele Mitarbeiter sind im o.b. Werk für Nachhaltigkeit im Einsatz?

Alle 350. Ich bin seit zehn Jahren Leiter dieses Werks und lege sehr viel Wert darauf, die gesamte Belegschaft für das Thema zu begeistern. Mittlerweile ist Umweltbewusstsein in die DNA der Mitarbeiter übergangen. Das zeigt sich daran, dass viele Ideen und Verbesserungsvorschläge direkt von ihnen kommen.

 

Glauben Sie, dass das Umweltbewusstsein von o.b. auch die Kaufentscheidung am Regal beeinflusst?

Für die o.b. Tampons ausschlaggebend ist in erster Linie die Qualität. Aber ich glaube, dass ein Umdenken stattfindet bei den Verbrauchern. Sie entscheiden sich immer häufiger für das Produkt, von dem sie wissen, dass es umweltfreundlich hergestellt wird.

 

Neben dem Aspekt Umweltschutz, inwiefern produzieren Sie noch verantwortungsvoll?

Wir gehen mit der Gesundheit unserer Mitarbeiter verantwortungsvoll um. Zum Beispiel beim Thema Ergonomie. Wir arbeiten in Teams, sodass keine monotonen Abläufe entstehen. Durch Arbeitsplatzanalysen wissen wir, wie wir die körperliche Belastung der Mitarbeiter reduzieren und altersgerechte Arbeitsplätze gestalten können. Mit Sport- und Gesundheitsangeboten wie zum Beispiel Rückenschulungen, Yoga, Krebsvorsorge und Ernährungsberatung sind wir außerdem vorbeugend aktiv.

 

Welche neuen Ziele haben Sie sich in Sache Nachhaltigkeit gesetzt?

Wir möchten den Recyclinganteil unserer Materialien auf 80 Prozent erhöhen und weiter an unserer Energieeffizienz arbeiten. Wir planen zum Beispiel, unsere alten Kompressoranlagen gegen moderne auszutauschen. Diese nutzen die Abwärme, die bei der Wärmeerzeugung entsteht, und verbrauchen somit weniger Energie.

 

Zum Schluss noch eine private Frage: Achten Sie zu Hause auch auf den Umweltschutz?

Ja, ich trenne beim Umweltschutz nicht zwischen dem Werksleiter und dem Privatmann Wolfgang Klehr. Ich kaufe so oft wie möglich saisonal beim regionalen Bauern ein und achte zuhause darauf, sparsam mit Strom umzugehen. Außerdem  versuche ich, sooft es geht auf das Auto zu verzichten. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern tut auch mir selbst gut.

Johnson & Johnson (Corporate) | www.jnj.com

Downloads

Unser Verständnis für Verantwortung beruht auf unserem Credo

Lesen Sie auch

Mehr zur Verantwortung von Johnson & Johnson
   
Einen Überblick über die globalen Projekte für Umwelt, Gesellschaft und Mitarbeiter gibt der aktuelle Johnson & Johnson Nachhaltigkeitsbericht (englisch).